Feuchte Tücher

Wir bitten unsere Bürgerinnen und Bürger, benutzte Feuchte (Hygiene)-Tücher in den Restmüll zu werfen und auf keinen Fall über die Toilette zu entsorgen!

Viele Betriebsstörungen im Bereich der Becken und Pumpwerke werden durch Hygienetücher verursacht.

Die synthetischen Tücher zerfallen im Abwasser nicht, sondern verklumpen sich in den Pumpen zu langen Zöpfen, die letztlich dazu führen, dass die Pumpen ausfallen und kein Abwasser mehr fördern können. Jeder Ausfall einer Pumpe hat einen Einsatz unabhängig von der Tageszeit zur Folge. Die Mehrkosten für diese nicht geplanten Einsätze trägt letztendlich der Gebührenzahler, da alle Kosten für das Abwassernetz und die Klärwerke auf die Abwassergebühr umgelegt werden.

Beim Pumpwerk Poststraße, welches im Stadtgebiet von Stuttgart die größte Anzahl von Betriebsstörungen aufweist, sind zum Beispiel mehr als 3 von 4 Betriebsstörungen auf Hygienetücher zurückzuführen.

Bildgalerie Betriebsstörungen durch Hygienetücher

SES Umweltinformation "Feuchte Tücher" als PDF-Download

Bericht der Esslinger-Zeitung vom 08.08.15 als PDF-Download

Bericht der Süddeutschen Zeitung_23/2015