OK

Wir verwenden Cookies um Ihnen eine bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Websites zu bieten. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die SES setzt weiter auf E-Mobilität!

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich, dass nun Dienstwege in der Innenstadt und im Bezirk Mühlhausen mit Pedelecs erledigt werden können – schnell und effizient, ohne nervenaufreibende Parkplatzsuche.

Nach einem anstrengenden Beschaffungsprozess wurden sechs Elektroräder ins Hauptklärwerk Mühlhausen geliefert. Aber nicht nur hier setzt die SES auf E-Mobilität: Mitte Juni 2018 konnten zwei Elektro-PKW in Dienst genommen werden. Erfolgreich getestet wurden bei dieser Gelegenheit auch die eigens dafür installierten Ladesäulen. Die neuen Elektroflitzer stehen jetzt dem Kanalbetrieb bzw. dem Sachgebiet Bau der Abteilung Klärwerke und Kanalbetrieb für Dienstfahrten in und um Stuttgart zur Verfügung.

Doch ist die E-Mobilität bei der SES nichts Neues. Bereits seit 2012 sind auf dem Hauptklärwerk Mühlhausen sogenannte Elektro-Plattformwagen im Einsatz. Mittlerweile leisten acht dieser Mini-LKW auf dem weitläufigen Klärwerksgelände für das Betriebspersonal wertvolle und zuverlässige Unterstützung bei Wartungsarbeiten, Materialtransport und Kontrollfahrten.

Auch das Klärwerk Plieningen setzt auf Elektroantrieb: Seit Anfang Mai 2018 steht dort ein E-Radlader als fast geräuschloses und doch kraftvolles Arbeitsgerät zur Verfügung.

Bei der SES wird die Elektromobilität weiter ausgebaut. So kommen die Mitarbeiter schnell und zugleich umweltfreundlich ans Ziel. Nebenbei steigern sie mit den neuen Pedelecs ihre persönliche Fitness. E-Mobilität macht eben in mehrfacher Hinsicht Sinn!

Frank Braun, 66-6.2