Regenüberlaufbecken

Herzlich willkommen bei der Stadt­entwässerung Stuttgart SES

Auf diesen Seiten wollen wir Ihnen die Sonder­bauwerke der Stadt­entwässerung Stuttgart SES näher bringen. Was sind die Aufgaben dieser Sonder­bauwerke und wie funktionieren diese.

Sie befinden sich gerade vor einem

Regenüberlaufbecken

Trockenwetter

Ein Regenüberlaufbecken hat die Aufgabe, sauberes Regenwasser von Schmutzwasser zu trennen. Mit dem berechneten Speichervolumen kann außerdem der Zulauf zur Kläranlage reguliert werden.

Bei niederschlagsfreiem Wetter werden im Kanalnetz nur das Abwasser von Haushalten, Büros, Gewerbe- und Industriebetrieben abgeleitet. Ein Regenüberlaufbecken ist so bemessen, dass bei niederschlagsfreiem Wetter der sogenannte Trockenwetterabfluss in der hierfür vorgesehene Trockenwetterabflussrinne durch das Becken fließt. Das Becken selbst befindet sich im so genannten Standby-Modus.

Regenwetter

Ein Regenüberlaufbecken beginnt sich zu füllen, sobald der Zufluss größer als die Abflussleistung der Drosselleitung wird.

Bei einsetzendem Regen wird mit dem ersten Regenguss der Schmutz von Straßen und Plätzen in die Kanalisation gespült. Dieser erste Schmutzstoß kommt auch zuerst im Regenüberlaufbecken an. Er besteht zu einem großen Teil aus Staub, Sand, kleinen und größeren Steinen, Laub und Geäst – leider aber auch aus achtlos weggeworfenem Müll. Alles zusammen darf nicht ins Gewässer gelangen, es würde seine natürliche Reinigungsleistung überfordern.

Starkregen

Bei starkem und anhaltendem Niederschlag staut sich das Regenüberlaufbecken in wenigen Minuten mit Regenwasser ein.

Starker und anhaltender Regen bedeutet auch, dass nach dem ersten Schmutzstoss nur noch gering belastetes Regenwasser
nachfließt. Hat der Wasserpegel im Becken die Oberkante der Überlaufschwelle erreicht, kann das nachfolgende Regenwasser
über die Schwelle und den anschließenden Entlastungskanal direkt in das nächstgelegene Gewässer eingeleitet werden.

Der Regen endet

Wird bei nachlassendem Niederschlag der Zufluss geringer als die Abflussleistung der Drosselleitung, beginnt sich das Becken zu entleeren.

Automatisierung

Mit entsprechender Technik kann der Betrieb eines Regenüberlaufbeckens überwacht, gesteuert und weitgehend automatisiert werden.

Weitere Informationen:
Funktion eines Regenüberlaufbeckens (PDF-Download)

Und falls Sie nicht fündig werden: Wir helfen Ihnen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns einfach über unser Kontaktformular. Wir kümmern uns gerne um Ihr Anliegen.

Direktkontakt zur Stadtentwässerung Stuttgart SES

> Kontaktformular


Kanal­betrieb
Tel. 07 11/216-6 28 30


Klärwerks­auskunft
Tel. 07 11/216-3 30 00


Bau­abteilungen
Tiefbauamt
Tel. 07 11/216-9 32 20